Jakobsweg
nach der Kirche noch Beisammensein
und Einladung zur Knoblauchsuppe
Jakobsweg / Camino Frances:  
" Tag: 11 - Einladung zur Knoblauchsuppe in San Juan de Ortega

>> nächstes Bild

<< voriges Bild
 
Tagesüberblick
 
Etappenübersicht + Karte
 
Startseite
 
Pfarrer Don José Maria" beim Verteilen der Knoblauchsuppe


Bild : "Pfarrer Don José Maria" beim Verteilen der Knoblauchsuppe
.. es wurde noch gesungen und Gebete gesprochen: Der in die Jahre gekommene
Pfarrer beeindruckte noch durch seine feurige Ansprache (in Spanisch)
... von der ich allerdings nur sehr wenig verstanden habe.
Die "Message": Alle Menschen werden Brüder !!! Der Jakobsweg
führt die Menschen aller Länder zum Austausch und Begegnung zusammen.

Nachtrag:
Don José Maria ist nach meinen Informationen im Februar 2008 verstorben.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Ob es dort nun einen würdigen Nachfolger gibt und wie die Pilger nun versorgt werden, ist mir leider nicht bekannt.

Nachtrag: Juli 2011 - Info von Pilger John
-----------------------------------------------------------
Im April war nur ein Hospitalero da, die Knoblauchsuppe gibts nicht mehr, man muß halt ins Cafe essen gehen. Eine Pilgermesse gibt es schon noch. Die Räume sind etwas besser renoviert, die Heizung geht nur im ersten Raum, die Duschen sind getrennt (m/f), man muß im Waschbecken waschen, und im Innenhof oben an den Wäscheschnüren aufhängen.

Nachtrag: Oktober 2016 - Info von Pilger Rainer
-----------------------------------------------------------
Kleine Anmerkung zu San Juan de Ortega: Ich war im Juli 2016 dort. Die Zimmer waren durchaus ok, die Heizung auch (überall) und es gab ein gutes und ausreichendes Pilgeressen für 8 €. Es waren mehrer Hospitaleros da, die sich um die Pilger kümmerten. Auch eine sehr schöne Pilgermesse gab es. Das Andenken an dieses Etappenziel ist durchaus positiv.